Kunst, Handwerk, Selbstgemachtes

Weihnachtliches, Gebasteltes und Geschenke: Das darf auf der „Höfischen Weihnacht“ nicht fehlen. Bevor es an dieser Stelle die komplette Liste aller Teilnehmer gibt, hier noch einmal eine Rückschau aufs vergangene Jahr.

Bildhauer Nando Kallweit präsentierte Skulpturen im Hof des Schlosses. Der Künstler ist in der Nähe von Schwerin zu Hause, Arbeiten von ihm prägen hier auch den öffentlichen Raum. Bildwerke zeigte auch der Bildhauer Olaf Römer. Der aus Pinnow stammende Künstler arbeitet seine Figuren in Holz.

Kerstin Behrens hat ihr Herz an Porzellan verloren. Die Designerin fertigt Gebrauchskunst wie Tassen, Vasen, Windlichter.

Karin Weiss präsentierte Postkarten mit Druckgrafik und ein Kinderbuch, Katrin Staak selbstgenähte Kindermützen und -loops.

Immer eine Überraschung versprachen die Gestecke von Martina Sund, bei denen traditionelle Formen auf innovative Interpretation treffen.

Birgit Lucke zeigte Schmuck aus handgearbeiteten Perlen, individuell und farbenfroh.

Aquatinta-Radierungen, kleine Aquarelle und Aufbau-Keramik gehörten zum Angebot von Margret Schmal. Sie brachte außerdem Weihnachts- und Grußkarten mit einer originalen Tiefdruckgrafik mit.

Gepresste Blüten auf Karten und Lesezeichen hatte Gerlind Suckow für den Markt vorbereitet.

Mobirise